Rufen Sie uns an: 07452 . 84444-0|info@schotterwerk-mayer.de

Unsere Region

Unsere Region2017-11-13T12:28:54+00:00

Unsere Region

Als Familienbetrieb mit langer Tradition ist sich das Unternehmen seiner Verantwortung für die Region und für deren Kulturlandschaft bewusst. Dies spiegelt sich in unserem täglichen Handeln beim Abbau des Rohstoffs und bei der anschließenden Rekultivierung des Steinbruchs wider. Die Region profitiert von unserer Arbeit, denn das Schotterwerk macht die Rohstoffe überhaupt erst zugänglich, die für die regionale Wirtschaft wichtig sind – zum Beispiel für den Straßenbau. Allein durch Recycling ließen sich all diese Bauvorhaben nicht durchführen. Zum einen steht nicht ausreichend wiedergewonnenes Material zur Verfügung, um den Bedarf in der Region zu decken. Zum anderen hat es nicht die Qualität von neu gewonnenem Material.

Unsere Regionalität verbessert die Ökobilanz aller beteiligten Partner

  • Unsere Produkte werden ausschließlich in der Region abgenommen (85 Prozent in einem Frachtradius von unter 15 Kilometern) – circa 80 Prozent gehen in den Straßenbau.
  • Das bedeutet kurze Transportwege, geringere Emissionen und damit weniger Umweltbelastung. Wir ermöglichen eine dezentrale Rohstoffversorgung. Das bedeutet, dass die Lieferung der Rohstoffe von vielen kleineren Abbaustellen an unterschiedlichen Orten erfolgt.
  • Dank modernster Technik haben wir eine Veredelungskette innerhalb des Werkes, die es uns ermöglicht, über 90 Prozent des gewonnenen Materials auszuschöpfen.
  • Aus Nachhaltigkeitsgründen haben wir die gesamte Produktion an einen Standort gelegt. Dadurch fallen auch hier lange Fahrwege weg.
  • Durch die räumliche Nähe können wir die Versorgungssicherheit der Baustellen in der Region sicherstellen. Denn: Je näher der Steinbruch liegt, desto schneller ist das Material vor Ort, desto weniger Fuhrpark wird benötigt.

Unsere Leistungen zum Schutz der Region

Lärmschutz, Staubbelastung, Luftreinheit, Verkehrsaufkommen, Sprengerschütterung: Der Gesetzgeber hat für all dies Grenzwerte festgelegt. Selbstverständlich halten wir uns an die vorgeschriebenen Emissionen, aber tun darüber hinaus weit mehr, um die Umwelt zu schützen:

  • Wir halten uns an einen umfangreichen Maßnahmenkatalog, in dem alle Arbeitsschritte festgelegt sind, ebenso der Umgang mit Stoffen wie Öl, Flüssigkeiten, Gefahrenstoffen etc.
  • Unsere Maschinen stehen auf befestigten Flächen, damit keine Flüssigkeiten in den Boden sickern können.
  • Die Tanks werden streng überwacht. Bei uns gibt es keine Leckage und keine Kleckerverluste.
  • Unsere Entwässerungseinrichtungen haben mehrere große Sammelbecken.
  • Es gibt überwiegend asphaltierte und betonierte Fahrwege.
  • Im Steinbruch wird die Tiefsohle – das ist der tiefste Punkt eines Steinbruchs – sofort nach der Sprengung abgedichtet, um das Grundwasser zu schützen.
  • Wir führen nur kontrollierte Sprengungen durch.
  • Wir haben einen Permanent-Seismograph in der Umgebung des Steinbruchs aufgestellt, um Erschütterung durch Sprengungen zu messen.
  • Wir kommen mit ständigen Messungen unserer Dokumentationspflicht nach, wobei die Werte nicht von uns, sondern von der Gemeinde ausgelesen werden. Sie liegen weit unter der erlaubten Grenze: Der zulässige Wert der Wellenbewegungen bei einer Sprengung liegt bei 5 mm pro Sekunde – der im Steinbruch gemessene bei nur 0,7 mm pro Sekunde.

Qualitätssiegel

Unser Betrieb ist als einer der wenigen Natursteinbetriebe in Baden-Württemberg ISO 9001-zertifiziert. Das bedeutet, dass alle Arbeitsprozesse innerhalb des Betriebes festgeschrieben sind und ihre Umsetzung ständig kontrolliert wird.

Wir hoffen, dass aus den oben beschriebenen Informationen ersichtlich wird, dass wir unsere Verantwortung für die Region ernst nehmen. Wir möchten sie fördern und ihre Natur erhalten. Dazu haben wir nicht nur alle Voraussetzungen geschaffen, sondern überprüfen auch ständig, ob und wo es noch Nachbesserungsbedarf geben könnte.
Informationen zur ausgezeichneten Qualität unserer Produkte finden Sie hier. Bitte anklicken.